«

»

Gut vorbereitet in den Winter mit Kaninchen, Vögeln oder Reptilien

Kaninchen

Kaninchen können auch im Winter problemlos in einem Gehege im Freien gehalten werden. Dabei  gibt es einige wichtige Punkte zu beachten:

  • Das Gehege muss von drei Seiten und von oben geschlossen sein, um vor Wind und Nässe zu schützen
  •  Im Winter sollte man ein Kaninchen nie allein halten: mit Artgenossen sind sie aktiver und können sich gegenseitig Wärme spenden
  • Ausreichend Platz im Gehege für eine artgerechte Bewegung
  • Energiereiche Nahrung und große Mengen an Heu
  • Frostgeschützte Trinknäpfe mit frischem Wasser
  • Wärmende, trockene Einstreu

Wirkt ein Kaninchen im Winter krank, sollte man es auf keinen Fall in einen warmen Raum bringen!  Der Temperaturunterschied verursacht nur mehr Stress beim kranken Kaninchen. Besser eignet sich ein kühler Raum, in dem Sie das Kaninchen unterbringen und es beobachten und pflegen können.

 

Vögel

Atemwege, Gefieder und Haut der Stubenvögel sind besonders während der Wintermauser besonders anfällig für äußere Einflüsse. Besonders die trockene Heizungsluft kann zu Problemen führen. Achten Sie als Vogelbesitzer deshalb im Winter besonders auf folgendes:

  • Luftfeuchtigkeit von 60-70% am Standort des Vogelkäfigs (feuchte Tücher oder Wasserschalen auf der Heizung, Zimmerbrunnen oder Verdampfer)
  • Regelmäßiges Lüften
  • Jederzeit frisches Trinkwasser

 

Reptilien

Bestimmte Reptilien benötigen im Winter eine Ruhepause. Dabei hat jede Art unterschiedliche Bedürfnisse. Die Winterruhe startet im Normalfall im November oder Dezember. Dafür müssen vorher einige Vorbereitungen getroffen werden:

  • Die Tiere dürfen nur in den Winterschlaf versetzt werden, wenn sie absolut gesund sind
  • Mindestens zwei Monate vorher: parasitologische Kotuntersuchung und eventuelle Behandlung gegen Parasiten
  • Ein Monat vorher: einleitende Maßnahmen, wie z.B. kontinuierliche Verringerung der Nahrung, Lichtdauer und Außentemperatur

Da die Bedürfnisse verschiedener Arten sehr verschieden sind, informieren Sie sich bitte rechtzeitig über nötige Vorbereitende Maßnahmen.